Ortsverband Abtsgmünd
 
    
 
 Aktuelles
 Über uns
 Gemeinderat
 Abgeordnete
 
  Kreistag 
  Landtag 
  Bundestag
  EU-Parlament 

 Themen
 Verweise
 Mitglied werden
 CDU-Newsletter

Bundestag
Norbert Barthle

Bundestagsabgeordneter

Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Geboren wurde ich am 1. Februar 1952 in Schwäbisch Gmünd. Meine Eltern, Elisabeth und Norbert Barthle, hatten noch zwei weitere Söhne und eine Tochter. Mein Vater war Goldschmied, meine Mutter Poliseuse. Ich bin römisch-katholisch, mit meiner Frau Susanne habe ich zwei Söhne, Julian und Jonas.

Nach der Grundschule besuchte ich das Gmünder Parler-Gymnasium, 1972 machte ich das allgemeinbildende Abitur. Meinen Wehrdienst leistete ich bei den Gebirgsjägern in Mittenwald.

Anschließend studierte ich Germanistik, Sportwissenschaft und Philosophie in Tübingen und schloss mein Studium 1979 mit dem 1.Staatsexamen ab. Es folgte der Referendardienst in Esslingen, 1981 das 2. Staatsexamen.

Von 1981 bis 1990 unterrichtete ich am Parlergymnasium Deutsch und Sport. 1990 ging ich als Referent für Öffentlichkeitsarbeit in das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg, ab 1992 war ich der dortige Pressesprecher und Leiter des Referats Öffentlichkeitsarbeit, zuletzt als Ministerialrat.

Seit der Bundestagswahl 1998 sitze ich als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Backnang/Schwäbisch Gmünd im Deutschen Bundestag.

Bei der Bundestagswahl im Jahr 2002 konnte Norbert Barthle sein Ergebnis im Wahlkreis verbessern und zog somit erneut als Direktkandidat in den Deutschen Bundestag ein. Auch bei der Bundestagswahl 2005 zog Norbert Barthle mit 48,8% der Erststimmen als Direktkandidat des Wahlkreises Backnang-Schwäbisch Gmünd in den Deutschen Bundestag ein. Am 27.09.2009 gewannen Angela Merkel und die Unionspartein die Bundestagswahlen und konnten zusammen mit der FDP eine starke Regierungsmehrheit bilden. Norbert Barthle konnte erneut als Direktkandidat seinen Wahlkreis gewinnen und ist seitdem Mitglied der Regierungsfraktion im Deutschen Bundestag.
Bei der Wahl zum Deutschen Bundestag am 22.09.2013 konnte Norbert Barthle mit 55,4% der Erststimmen ein absolutes Traumergebnis erzielen und erneut das Direktmandat gewinnen. Vorausgegangen war ein sehr engagierter Wahlkampf mit dem Besuch der Bundeskanzlerin Angela Merkel als absolutem Höhepunkt vor 7.000 Menschen auf dem Marktplatz in Schwäbisch Gmünd.

Am 11. Februar 2015 wurde Norberth Barthle zum Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur berufen. Er ist damit Mitglied der Bundesregierung und betreut hauptsächlich die Themenbereiche Haushalt und Luftfahrt sowie u.a. die Bundesländer Baden-Württemberg und Hessen.

Bei der Wahl zum Deutschen Bundestag am 24.09.2017 erzielte Norbert Barthle mit 41,2 % der Erststimmen erneut das Direktmandat im Wahlkreis Backnang-Schwäbisch Gmünd.










Wahlergebnisse


Bundestagswahl

am 24.09.2017
Backnang-Schwäbisch Gmünd
CDU35,2 %
SPD16,5 %
FDP12,4 %
GRÜ11,4 %

Deutschland
CDU33,0 %
SPD20,5 %
FDP10,7 %
GRÜ8,9 %

Abtsgmünd
CDU38,5 %
SPD19,3 %
FDP10,8 %
GRÜ11,1 %
Externer Link:

Deutscher
Bundestag
Norbert Barthle MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon 030 / 227-73450
Fax 030 / 227-76414


im Wahlkreis:

Pfaffenbachweg 10
73527 Schwäbisch Gmünd

Telefon 07171 / 779364
Fax 07171 / 72700


E-Mail norbert.barthle
@bundestag.de


Internetseite www.barthle.de